Das Schweigen der Limmer - #Psycho-Logik mit Gesang


Andrea Limmer schreibt Drehbücher, Theaterstücke, Bücher, Kabarettprogramme und Kolumnen.


Alle elf Sekunden
  • verliert sich jemand beim Barshippen,
  • führt das Navi einen an der Nase herum,
  • bedankt die Bahn sich für unser Verständnis,
  • wird die Deutschlandcard als Reisepass benutzt,
  • fragt Tinder: Zum Mitnehmen oder Abwinken?, und
  • malträtiert uns eine Werbung für Styling-Apps oder Online-Games.

Diese Flut von Blablabla, Bildern und Blödsinn verwandelt immer mehr Menschen in neurotische Elendshäufchen. Sie googlen ihr Ego, statt in den Spiegel zu schauen, und kriechen mit letzter Kraft auf die IKEA-Couch eines Therapeuten, um sich das Glück verschreiben zu lassen. Und sogar der Limmerin hat es jetzt den Vogel rausgehauen. Sprich: sie schweigt.

Denn das niederbayrische Energiebündel will sich wehren, gegen den ausgesprochenen Irrsinn dieser Welt. Und leider gibt es ja keinen mentalen Türsteher, der all die Facebook-Posts oder Katzenvideos einfach nicht ins Hirn lässt – oder wenigstens die Katzenberger. Darum hockt die Limmerin jetzt samt ihrer Ukulele Karla verstockt und verstummt hinter dem Ofen. Da hilft weder Urschrei-Kartoffel, noch Blutwurz-Pille.

Nur für ihr Publikum bricht sie ihr Schweigen. Charmant und hintersinnig plaudert die aufstrebende Ratschkathl über die großen Geschehnisse der Zeit, die sich wie immer auch ganz alltagstauglich in ihrem eigenen sozialen Bermuda-Dreieck abspielen. Mit gewohnt großer Spielfreude schlüpft sie in ihre skurrilen Figuren, etwa bei Your-Last-Minute-Reisen. Und freilich präsentiert die junge Volkssängerin stimmgewaltig neue Lieder über ba(h)nale Entgleisungen, die emotionale Standortbestimmung oder den globalen Diplom-Studiengang „Volldepp“.
Selbstredend erlebt man mit der Limmerin also wieder den ganz normalen Wahnsinn. In Stereo!

Fotos: Herbert Ringlstetter

Preise
2020 – Dritter Platz „Kulmbacher Brettla“, Untersteinach
2019 – Dritter Platz "Kneitinger Bierschlegl", Regensburg
2018 – Dritter Platz THURN UND TAXIS KABARETTPREIS, Regensburg

Wettbewerbe
2020 - Finalistin Kabarettwettbewerb Rösrather Kabarettfestival
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Oberpfälzer Kabarettpreis", Mühlhausen/Oberpfalz
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Dresdner Satire Preis", Dresden
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Kulmbacher Brettla"
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Belziger Bachstelze" Bad Belzig 
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Goldene Ei des KultOS" Ostermiething/Österreich
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "St. Prospers" Erding
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Bielefelder Kabarettpreis" Bielefeld
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Rostocker Koggenzieher" Rostock
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Kneitinger Bierschlegl" Regensburg
2019 - Finalistin Kabarettwettbewerb "Weltenburger Stierl", Kehlheim
2018/2019 - KABARETTBUNDESLIGA diverse Städte
2018 - Kabarettwettbewerb "Stockstädter Römerhelm" Stockstadt
2018 - THURN UND TAXIS KABARETTPREIS Regensburg


Programme
2017 Lichterglanz - "Limmer wider Licherglanz" eine Weihnachtsrevue
2014 Freilich!
2016 Aus is!

Theaterstücke
„Haberfeldtreiben - Ein wütendes Kammerspiel“
„Schatzi und Vinschgerl“

Bücher
„Freilich!" utzverlag

TV und Specials:

„Bühnensport mit Constanze Lindner“, BR-Produktion im Vereinsheim München
„Der Abend der Komikerinnen“, Bonn, Pantheon
„DIE Kabarett-Festival", Salzburg (A)
„Monatlicher Poetry Slam“, Bad Kötzting (Organisation und Moderation)
„Monatlicher Poetry Slam“, Viechtach (Organisation und Moderation)
„Magic Slam“, Bad Kötzting (Organisation und Moderation)
„Comedy im Pub“, Salzburg (Moderation)
„Wöchentlicher „Limmerick“ auf Radio Ilmwelle

Pressestimmen

…. Limmer präsentierte sich klein, zierlich, Mitte 30, die aber locker wie Mitte 20 aussehen, mit schwarzbestrumpften Beinen in fetzigen Jeans-Shorts und weiten, roten Karohemd. So machte die Blondine mit dem großen Mund und der großen Klappe nicht den Eindruck eines Bösewichts. Dennoch entfachte sie ein blutiges Gemetzel, eine Abrechnung mit dem täglichen Irrwitz, den gewöhnlichen Absurditäten, die sie tranchieren und filetieren sollte wie einst Hannibal die Leber seiner Opfer. Wie sie so lacht und zur Ukulele singt – mit einer sensationellen, klaren und vielfarbigen Stimme – und mit dem Publikum schäkert, macht einen süßen, lieben, unterhaltsamen Eindruck, ist aber transformativ. …
Münchner Merkur (Alexendra Korimorth)


...
Ihre Kostprobe war eine aparte Gratwanderung zwischen griesgrämiger Bodenständigkeit und leichtfertigem Scharfsinn, derben Humor uns sprühender Wortwechselei....
Dresdner Neueste Nachrichten (Christian Ruf)


In Andrea Limmer brennt ein Reaktor, befeuert mit Herz und Geist, entzündet im Spannungsfeld des alltäglichen Irrwitzes. [...] Wäre dies nicht schon kabarettistische Leistung genug, heißt es obendrein noch den Hut zu ziehen vor der musikalischen Kunst Andrea Limmers. Die Ausdruckskraft und Klarheit ihrer Stimme ist mitreißend im Sturm und Drang, berührend in der Lyrik und voll Leuchtkraft in den Melodien. Auf den Tönen einer Ukulele lässt sie ihren Gesang fließen, in bester Liedermacher- und Poetentradition eines Hannes Wader und mit dem sprachlichen Feingefühl eines Reinhard Mey. Da reift der Wunsch, mehr, mehr, mehr davon zu hören."
Süddeutsche Zeitung (Ulrich Pfaffenberger)

…Der Star des Abends war aber unzweifelhaft Andrea Limmer aus Niederbayern, „dem Land des emotionalen Schlaganfalls“. Was die kleine „Limmerin“ mit ihrer Ukulele in ihre „große Gosch“ nahm, brachte das Radlos zum Toben. Ihre scheinbar aus dem Stehgreif erzählten Episoden sind mit normaler Geschwindigkeit kaum zu erfassen….
Augsburger Zeitung

„Eine durch und durch niederbayerische und charismatische Person in der Tradition der Ratschkattl, denn wie sagt sie gewitzt: 'Jeden Tag steht ein Blöder auf und scho nimmt die Welt an ganz depperten Lauf.'"
BR, Redaktion (Michael Knötzinger)

  



        
        

                       
                                                             
         
               

Über Mich

Örtlicher Veranstalter*  Künstlermanagement*  Künstlerbooking* 
Technik- und Personalvermittlung*

Um die Meilensteine von Michael Rosenburg - music management anzuschauen, folgen Sie diesem LINK

Kontakt

musi© management
Michael Rosenburg
Hans-Loch-Straße 49
D - 99099 Erfurt

Telefon: +49(0)361 554 692 00
Fax:        +49(0)361 554 692 01
E-Mail: m.rosenburg@music-management.eu

0
Shares