David Werker

PressefotoPressetextHomepage

Der Sohn der Nation ist wieder unterwegs! Der ewige Student steht in den Startlöchern!
Also er sitzt, um genau zu sein. Also auf dem Sofa, ganz genau. Mit einer Tüte Chips hier und einer guten Tüte Rotwein da. So kann der Tag beginnen, also der Abend!
David Werker will endlich was sehen von der Welt - zum Glück gibt es Google Earth! Keine Frage, irgendwann wird genau ER die Welt retten, sobald es ne App dafür gibt! Bis dahin stellt sich David Werker erstmal die letzten großen Fragen der Menschheit: Was schmeckt besser: Aronal oder Elmex? Was war zuerst da:
die Klingel oder die Zeugen Jehovas? Und wann tut endlich mal einer dem Seitenbachermann Gift ins Müsli?!
David Werker hat noch Zeit zum Staunen: Über eine Welt, in der die meisten Erstwähler nicht an der Urne erscheinen, weil sie nicht wissen wo die Schule ist! Und in der Rind nur noch in der Lasagne steckt, wenn sie den Sattel mit verarbeiten! Und in der nachts im Verkaufsfernsehen Skurrilitäten beworben werden wie Dildos in Maiskolbenoptik?! - Da kriegt der Begriff "Popkorn" eine ganz neue Bedeutung!
Natürlich ist David Werker nicht nur Sohn von Beruf, er ist auch Enkel! Da bleibt der "Clash of Cultures" zwischen den Generationen nicht aus: Seine Oma denkt, mit USB kann man Pakete verschicken! Oder sie predigt: "ICQ ist wichtig! Mit einem IQC von 130 ist man hochbegabt!" Und auch die lieben Eltern werden etwas anstrengender, wenn sie in die Elternpubertät kommen: Dann bringen sie Begriffe mit nach Hause, die sie selber nicht verstehen!
Neulich meinte Davids Mutter: "Chill mal, David!", und er war fassungslos: "Mutter, in welchem Ton redest du mit mir?! Solange du deine Füße auf meinen Tisch legst ...!" Doch bei allem Stress, unterm Strich überwiegt der Spaß! Denn David Werker ist Ende zwanzig und immer noch ein Kind. Und das will raus! Ständig! Letztens saß an der Kasse eine Kassiererin mit drei Leberflecken im Gesicht.
Da musste er einfach fragen: "SAMMELN SIE PUNKTE?!?!" David Werker ist Gewinner der Quatsch-Comedy-Club Talentschmiede und des "Deutschen Comedypreises" 2012 in der Kategorie Bester Newcomer. Er ist u.a. regelmäßig zu Gast bei TV-Total, Markus Lanz, Nightwash, dem Quatsch Comedy Club und Cindy aus Marzahn & die Jungen Wilden. Seine amüsanten Anekdoten aus dem Studentenleben liefen in drei erfolgreichen Staffeln Werkerpedia. Das Radioreferat" bei 1LIVE. Sein gefeiertes Programm Morgens 15:30 Uhr in Deutschland sahen 2012 knapp zwei Millionen Menschen bei RTL! Das gleichnamige Buch "Morgens 15:30 in Deutschland. Handbuch für aufgeweckte Studenten" erschien im Oktober 2012 bei Langenscheidt und eroberte umgehend die Bestsellerlisten. Das brandneue Buch zum aktuellen Programm "Es kommt anders, wenn man denkt! ... ich bin dann mal erwachsen!" ist seit Oktober 2013 in den Läden erhältlich.

Termine