The Fuck Hornisschen Orchestra

PressefotoPressetextHomepage

The Fuck Hornisschen Orchestra sind Julius Fischer und Christian Meyer aus Leipzig. Die beiden Poetry Slammer und studierten Germanisten haben sich durch ihre ekstatische Bühnenshow in den Underground-Clubs, Kleinkunstbühnen und Kabaretts des
deutschsprachigen Raumes einen legendären Ruf erspielt. Nach Nominierungen für den Goldenen Kleinkunstnagel, den Prix Pantheon Bonn und den Kabarett Kaktus München, gewannen sie den Bronzenen Rostocker Koggenzieher 2010 und traten beim Comedy Lab und bei Nightwash im Fernsehen auf. Außerdem sind sie die Hausband des NDR Comedy Contests. Nach ihren ersten beiden Veröffentlichungen “vom fohlen und wäldern” (CD, 2009) und “nach glanz trachten” (DVD, 2011) erscheint nun ihr drittes Bühnenprogramm “Hoffnung 3000” auf CD bei Voland & Quist.

Unsere Welt ist schlecht! Kriege, Hass, Traurigkeit. Doch es funkelt die Hoffnung am Horizont! Denn The Fuck Hornisschen Orchestra ist zurück und spült in seinem neuen Programm dem Vulkan die Lava aus dem Schlund. Die zwei Rabauken aus Leipzig wollen Hoffnung geben und haben dafür wieder allerlei Spielzeug(instrumente), nie Gesehenes und Unfassbares aus den Ein-Euro-Shops dieser Welt mitgebracht. In ihren Liedern leuchten sie die hintersten Ecken des Menschseins aus, musikalisch wie immer unvollendet, aber mit Würde, mal ganz ohne Instrumente, mal in großer Technobesetzung, meistens jedoch mit
der guten alten Gitarre, die aus den Knochen von Diktatoren gedrechselt wurde.

Termine