Honky Tonk® Festival

PressefotoPressetextHomepage

Das Honky Tonk® Festival – Wie alles begann...

Das erste Honky Tonk® Festival fand 1993 im fränkischen Schweinfurt statt. Vom Erfolg des 1. Schweinfurter
Festivals inspiriert, exportierte die veranstaltende Blues Agency das Konzept in viele deutsche Städte aber auch
nach Österreich und in die Schweiz.
Grundidee des Honky Tonk® ist die Vernetzung verschiedener Lokale einer Stadt (Clubs, Bars, Cafe’s, Restaurants, Pubs u.a.) zu einem musikalischen Stadtevent. Künstler der verschiedensten musikalischen Stilrichtungen treten zeitgleich an einem Abend auf.
Unter „Honky Tonk“ versteht man im Süden der USA Lokale, die geprägt sind von Trinkfreudigkeit und handgemachter Livemusik. In der Populärmusik, hier mit dem Blues als deren Wurzel, findet sich der Begriff „Honky Tonk“ auch als stilistische Beschreibung. Umgangssprachlich versteht man im amerikanischen Sprachraum „Let’s Honky Tonk“ auch als Aufforderung zum Party machen oder einfach ausgelassenem Feiern.
Präsentiert werden von Blues, Jazz, Rock’n’Roll, über Salsa, Reggae, Ska, Hip Hop bis hin zu Swing, Tango, Kaffeehaus-Musik, Folk, Country und Schlager alle Spielarten der populären Livemusik. Der Besucher zahlt einen einmaligen Obolus an einer Honky Tonk® Kasse seiner Wahl und erhält dafür ein Eintrittsarmbändchen.
Dieses an das Handgelenk geknipst und schon hat man freien Zutritt zu allen beteiligten Lokalen und Bands.
Das Ganze in einem Satz: Einmal bezahlen – überall live dabei sein!
Dieses Motto verbreitet sich nun seit 20 Jahren über das Land und auch das Netzwerk aus Gastronomie, Livebands und unterstützenden Dienstleistungsunternehmen ist von stetigem Wachstum gekennzeichnet.

Termine

26.01.2018 | 20:00 Uhr
Lokale Innenstadt
99817 Eisenach


14.04.2018 | 20:00 Uhr
Lokale Innenstadt
99974 Mühlhausen