Ingmar Stadelmann

PressefotoPressetextHomepage

Das neue Programm

 „Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest“

In seinem neuen Programm "Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest" konfrontiert der vielfach preisgekrönte Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann ab Herbst 2018 sein Publikum mit einer virtuosen Komposition widersinniger Meinungen. Zum Spaß. Und weil er es kann. Fressefreiheit halt! Denn irgendwo zwischen Haltung, Message und Pointe liegt Erkenntnis, ein Ort, der offensichtlich nicht oft W-Lan hat.

Deswegen braucht es Momente der Wahrhaftigkeit – live, mit viel inbrünstigem und manchmal auch irritiertem Lachen. Denn in "Fressefreiheit" feiert Stadelmann ein Land, in dem man doch öfter etwas sagt, bevor man denkt und dafür nicht ins Gefängnis kommt. 

„Ursprünglich wollte ich die Show "Der Metzger mit dem Florett" nennen. Aber dann hatte ich Angst vor Anschlägen fundamentalistischer Veganer“, sagt Ingmar Stadelmann und grinst verschmitzt. Schon das Plakat, angelehnt an den russischen Performance-Künstler Pjotr Pawlenski, der sich tatsächlich gegen Apathie, politische Gleichgültigkeit und Fatalismus in Russland öffentlich den Mund zunähte, beweist: Bei Ingmar Stadelmann handelt es sich nicht um einen weiteren Mainstream-Spaßmacher.

Als Stadelmann 2012 mit seinem ersten Solo „Was ist denn los mit den Menschen?“ startete, gab es dafür haufenweise Comedy-Preise: „Vom Hamburger Comedy Pokal“ über den „RTL Comedy Grand Prix“ bis hin zum „Deutschen Comedypreis“ hat er sie alle bekommen. Nur um 2015 eben nicht ins RTL-Fahrwasser einzutauchen, sondern eine künstlerische Weiterentwicklung zu wagen.

#humorphob hieß seine Antwort auf Terroranschläge aus Stand-up-Comedian-Sicht, gefeiert vom Publikum und von Kritikern. Manchmal sogar von beiden gleichzeitig, wie beim „Großen Kleinkunstpreis der Wühlmäuse“ in Berlin: Stadelmann gewann den Publikums- und den Jury-Preis an einem Abend. Das war vor ihm noch wenigen Comedians gelungen.

Der Russe Pawlenski endete übrigens in der Psychatrie. Ingmar Stadelmann hingegen hat für seine Therapie zum Glück die Bühne und sein Publikum. Jetzt zeigt er mit Fressefreiheit sein selbstgeschaffenes Universum, welches die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy auflöst. Zwischen Influencer und Komiker, zwischen Serdar Somuncu und Dieter Nuhr, berlinert sich Stadelmann provokant, aber mit schelmischen Charme in die Herzen seiner Fans.

Erleben Sie Ingmar Stadelmann live! Dann werden Sie ihn verstehen und ihm hemmungslos frönen! 

Presssestimmen:

 

„Hochaktuell, hochexplosiv und hochintelligent!“
Solinger Tageblatt

„Schneller als Ping Pong!“
Altmark Zeitung

„Die Schlagfertigkeit in Person!“
Der Westen

„Besucher weinten Tränen vor lachen!“
Neue Westfälische

„...Schwarzhumorig und absolut schmerzbefreit - eine echte Rampensau!“
Göttinger Tageblatt

„...hat die Lacher auf seiner Seite!“
Tagesspiegel 

„erzählerisch-komisches Talent und Gespür für Timing und Pointen…“
Süddeutsche Zeitung

Ingmar Stadelmann im TV:

Ingmar Stadelmann im TV: Stadelmann reißt auch das Fernsehpublikum mit, immer wieder als Außenreporter in der „heute-show“ (ZDF) und als Standupper in diversen Formaten wie u.a. „Pufpaffs Happy Hour“ (3SAT) oder „Nuhr im Ersten – der Satiregipfel“ (DAS ERSTE). Als Moderator glänzt er in seinem eigenen Newsformat „CCN“ (COMEDY CENTRAL) und auch bei den einschlägigen Talkshows ist Ingmar Stadelmann gern gesehener Gast.

Auszeichnungen:

 • 2013 belegte Ingmar Stadelmann den 1. Platz beim „Stuttgarter Comedy Clash“ und beim „Mannheimer Comedy Contest“, sowie den 2. Platz jeweils beim „NDR Comedy Contest“ und beim „Hamburger Comedy Pokal“.
• 2014 gewann er den „RTL Comedy Grand Prix“.
• Im Oktober 2014 erhielt er den „Deutschen Comedypreis“ als bester Newcomer.
• Am 13. Juni 2015 gewann Stadelmann den Jury- und Publikumspreis beim „Großen Kleinkunstfestival. der Wühlmäuse“.
• 2016: Ingmar Stadelmann sicherte sich den „Silbernen Stuttgarter Besen“.

Termine

27.04.2018 | 20:00 Uhr
mon ami
99423 Weimar
  Ticket